background
logotype
image1 image2 image3

Sweet Potato Pie (Süßkartoffelkuchen)

Neben dem Devil´s Food Cake (ich sag nur: „Schoko – Schoko – Schoko“!!!) ist der Sweet Potato Pie eines meiner absoluten Lieblingskuchen.

Sweet Potato Pie

Eigentlich ist die Süßkartoffel gar keine Kartoffel. Botanisch gesehen gehört sie zu den Windengewächsen.

Süßkartoffel aus der Erde
Im Garten meiner Eltern hat meine Mutter einmal einige Knollen vergraben und noch heute findet sie riesige Exemplare (siehe Foto oben), die sie u.a. eben für den Süßkartoffelkuchen verwendet. In den Südstaaten werden die Erdfrüchte aber nicht nur zu Kuchen verarbeitet, sondern auch zu Kartoffelbrei, Pommes frites und vielen anderen kulinarischen Köstlichkeiten.

Die Zubereitung eines Sweet Potato Pies ist ganz einfach. Hierfür braucht man etwa 2 Pfund Süßkartoffeln. 1 Tasse weißen Zucker, 200 g braunen Zucker, 125 g weiche Butter, 4 Eier, 1 Tasse Rum, Zimt, Muskatnuss, Nelken, ¼ Tasse Zitronensaft und eine Vanilleschote.

Noch ein kleiner Hinweis zu den Tassen - es handelt sich hier nicht um die großen Kaffeehumpen, sondern um die die genormten Tassen. Ein US-Cup sind ca. 236 ml.

Sweet Potato Pie - Zutaten

Süßkartoffeln kochen  Bevor es richtig losgeht, müssen die Süßkartoffeln in einem Topf mit heißem Wasser weich gekocht werden. Je nach Größe der Süßkartoffeln dauert das 30 bis 60 Minuten (bei 60 Minuten müssen das aber schon Monster-Exemplare sein - so wie im Bild weiter oben ...).
 Süßkartoffel schälen Anschließend die Kartoffeln schälen und in eine Schüssel hineinlegen. Vorsicht! Die Süßkartoffeln sind echt heiß. Am besten die Knolle mit einer Gabel aufspießen und dann von der Pelle befreien.
 Alles vermischen
Sämiger Süßkartoffelbrei
Jetzt den weißen und den braunen Zucker, Butter, Eier, Rum, Zimt, Muskatnuss, Nelken, Vanille und den Zitronensaft hinzugeben und alles mit einem Stabmixer zu einem sämigen Brei verarbeiten.
 Boden für den Sweet Potato Pie Den Sweet Potato Pie kann man auf zweierlei Art backen – mit und ohne Boden. Bei der Variante ohne Boden, die Süßkartoffelmasse z. B. in eine Obsttortenform füllen und dann für etwa 1 Stunde bei etwa 180°C bis 200° C im Ofen backen.
 Teig für den Boden Bei der Variante mit Boden muss vor dem Backen noch der Boden zubereitet werden. Für eine Obsttortenform braucht man etwa 1 bis 3 Tassen Mehl (je nach Größe der Form), eine Prise Salz, etwas Wasser und pro Tasse Mehl einen Esslöffel Backmargarine oder Butter. Alles miteinander vermengen und zu einem Teig kneten. Diesen dann mit einem Nudelholz ausrollen und dann in der Obsttortenform auslegen und etwas andrücken (so wie im oberen Bild).
 Süßkartoffelmasse auf Teig verteilen Jetzt die Süßkartoffelmasse auf dem Teig verteilen und dann, wie oben beschrieben, im Ofen für etwa 60 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, sobald der Teig eine goldbraune Farbe angenommen hat und die Süßkartoffelmasse beim Zahnstochertest nicht mehr am Hölzchen kleben bleibt.
 Sweet Potatoe Pie
Den Sweet Potato Pie auskühlen lassen und dann z. B. mit Schlagsahne und Vanilleeis genießen. Übrigens kann man den Süßkartoffelkuchen auch wunderbar einfrieren. Aufgetaut schmeckt er ebenso gut wie frisch gebacken.

Bekannt, beliebt und schnell zubereitet - Cheeseburger

Schon probiert? Selbstgemachte Cheeseburger.
Schon probiert? Selbstgemachte Cheeseburger.

Nicht nur in diversen Fast-Food-Restaurants werden Cheeseburger serviert, sondern auch in den eigenen vier Wänden oder auf den sogenannten „Cookouts“ oder „Barbecues“ (kurz BBQ). Es gibt zahlreiche Geschichten zur Entstehungsgeschichte und zum Namen des Hamburgers und seiner Ableger. Im Grunde ist es nicht so wichtig. Hauptsache es schmeckt! Natürlich gibt es auch viele Rezepte, die in Kochbüchern und im Internet verewigt sind - trotzdem - auch in diesem Blog gibt es das Grundrezept für den Cheeseburger zum Nachlesen und Nachkochen.

Zutaten:
600 g Rinderhackfleisch
6 Hamburger-Brötchen
Salatblätter
Tomatenscheiben
Zwiebelscheiben
Cheddar-Scheiben
Mayonnaise
Ketchup
(auch Relish und/oder Senf)
Salz, Pfeffer

Jetzt geht´s los:

Rinderhackfleisch salzen.

Rinderhackfleisch salzen.

Rinderhackfleisch zu Pattys formen.
Rinderhackfleisch zu Pattys formen.

 


Rinderhackfleisch salzen und pfeffern, dann durchkneten und zu kleinen etwa 8 bis 10 cm große Fleischbratlinge - besser bekannt als „Pattys“ - formen. Gerne können Sie auch ein Ei und etwas Semmelbrösel hinzufügen, dann halten die Pattys etwas besser und zerfallen beim Anbraten nicht.

Pattys anbraten.
Pattys anbraten.


Eine Pfanne mit etwas Öl oder Butter erhitzen und darin die Rindfleisch-Pattys anbraten.

Hamburger-Brötchen halbieren und im Ofen knusprig rösten.
Hamburger-Brötchen halbieren und im Ofen knusprig rösten.

In der Zwischenzeit die Hamburger-Brötchen (auf Englisch = Buns) jeweils in zwei Hälften schneiden. Diese im Ofen oder im Toaster ein wenig anrösten (das schmeckt so schön knusprig).

Salat waschen.
Salat waschen.

Ein paar Salatblätter (ich nehm da immer Eisbergsalat) waschen und in handliche Portionen zerteilen - dann sind die Blätter nicht so riesig.
Ein bis zwei Tomaten und eine Zwiebel in Scheiben schneiden.

Mayonnaise auf Bun verteilen.
Mayonnaise auf Bun verteilen.


Die getoasteten Brotscheiben auf die Teller verteilen. Jetzt auf jeweils eine Hälfte Mayonnaise, Ketchup (wer mag auch Relish und Senf) verteilen.

Zutaten wie Cheddarkäse auf dem Burger-Brötchen verteilen.
Zutaten wie Cheddarkäse auf dem Burger-Brötchen verteilen.

Als Nächstes das Salatblatt, eine Tomaten- und eine Zwiebelscheibe sowie ein bis zwei Scheiben Cheddarkäse auf die Buns verteilen.

Pattys verteilen.
Pattys verteilen.


Jetzt jeweils einen fertig gebratenen Patty auf eine Hamburger-Brötchen-Hälfte legen und die dazugehörige andere Hälfte auf das Fleisch platzieren.



Zum Hamburger servieren kann man z.B. French fries (Pommes), corn on the cob (Maiskolben) oder coleslaw (Kraut- oder Weißkohlsalat).
Cheseburger - fertig zum Servieren.
Homemade Cheeseburger :)












Southern Style Crab Soup – Krabbensuppe auf Südstaatenart

Bourbon Street, New orleans

Haben Sie schon einmal den Begriff „Dixieland“ gehört? Das ist eine andere Bezeichnung für die Südstaaten der USA. Es gibt mehrere Theorien woher dieser Name stammt. Zwischen 1763 und 1767 haben Charles Mason und Jeremiah Dixon die Grenze zwischen den Nord- und Südstaaten vermessen. Diese Trennlinie verläuft zwischen Maryland und Pennsylvania und wird Mason-Dixon-Linie genannt und von diesem Namen soll der Begriff Dixie, bzw. Dixieland abgeleitet worden sein. Eine andere Geschichte besagt, dass der Name dadurch entstanden ist, da in New Orleans einige zeit land die Zehn-Dollar-Noten hergestellt wurden und da New Orleans ursprünglich eine französischsprachige Stadt war und die Zahl zehn übersetzt „Dix“ heißt, kann es auch sein, dass der Name hier seinen Ursprung hat.

Aber genug der Historie – kommen wir zu einer Leckerei, die ich täglich essen könnte. Die Krabbensuppe auf Südstaatenart ist schnell gekocht und passt zu jedem Anlass. Hier die Zutaten:    
200 g Flusskrebse
200 g Surimi
200 g Garnelen
2 TL Butter
2 TL Mehl
1 l Milch
½ TL Muskat
½ TL Pfeffer
1 TL Worcestershire Sauce
1 TL Salz
6-10 TL Sherry (trocken)
200 g Schlagsahne
Petersilie (gehackt)
Zutaten für die Flusskrebssuppe  
Mit der Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze zusammenrühren. Bei der Zubereitung der Mehlschwitze zunächst die Butter so weit aufheizen, bis sie komplett geschmolzen ist. Sie darf allerdings nicht so heiß werden, dass sie Blasen bildet. Dann die Herdplatte auf die mittlere Stufe runter schalten und langsam das Mehl hineinstreuen und mit der Butter so lange verrühren, bis sie eine glatte Masse bildet. Mehlschwitze  
Jetzt fügen Sie nach und nach die Milch in die Mehlschwitze. Die Milch verbindet sich am besten, wenn sie zimmerwarm ist. Ist sie zu kalt, dann verklumpt die Mehlschwitze. Sobald Sie die komplette Milch hineingerührt haben, bildet sich eine sämige Soße. Milch hineinrühren  
Das Krabbenfleisch sowie die Garnelen und die Surimi-Sticks in mundgerechte Stücke zerteilen. Krabben schneiden  
Jetzt Salz, Pfeffer, Worcestershire Soße, Flusskrebsfleisch, Surimi und Garnelen in der Suppe verrühren und für etwa 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
In dieser Zeit können Sie die Sahne steif schlagen.
Die restlichen Zutaten der Flusskrebssuppe beifügen  
Den Sherry erwärmen und in jede Suppenschüssel 1 bis 2 TL hineingeben. Jetzt die Suppe und jeweils einen Klecks Schlagsahne hinzufügen. Die Suppe anschließend mit der gehackten Petersilie garnieren und servieren. Guten Appetit! Voilà! Die fertige Krabbensuppe auf Südstaatenart  

Safran-Parmesan-Risotto

Italienische Gerichte sind sowohl in der amerikanischen als auch in der deutschen Küche nicht mehr wegzudenken. Neben Pizza und Nudeln gibt es auch eine Vielzahl an Risotto-Gerichten. Ein Risotto zuzubereiten ist allerdings gar nicht ganz so einfach. „Al dente“ bedeutet bei diesem Gericht, dass der Reis schön cremig und nicht zu bissfest oder komplett weich gekocht ist.

Risottoreis Vialone, Carnaroli und Arborio sind die bekanntesten Risotto-Sorten. Arborio stammt aus dem gleichnamigen Ort im Piemont und hat eine Garzeit von ca. 16 Minuten. Die dicken Körner sind etwa 7 mm lang und sehen sehr gleichmäßig aus. Die Sorte Carnaroli ist eine Kreuzung der Sorten Lencino und Vialone. Auch hier sind die Reiskörner etwa 7 mm lang. Allerdings sehen sie aus wie kleine Spindel. Die Garzeit dauert ebenfalls etwa 16 Minuten. Die Körner der Sorte Vialone sind groß und rund und nach ca. 14 Minuten Kochzeit servierfertig.


Für ein gut gelungenes Risotto benötigen Sie vor allem Geduld und Ausdauer. Die Körner werden unter ständigem Rühren ganz langsam mit einer Brühe und einem trockenen Weißwein in einer tiefen Pfanne gegart.
Besonders lecker schmeckt ein Wild- oder Entenfond. Natürlich können Sie auch eine Rinder- oder Hühnerbrühe verwenden, und wenn Sie es komplett vegetarisch mögen, dann bereiten Sie das Risotto mit einer Gemüsebrühe zu.

Zutaten:

500 g Risotto
500 ml Fond (Wild-, Enten-, Hühner-, Rinder- oder Gemüsebrühe)
100 g Parmesan
Butter
1 Döschen Safran
1 Zwiebel
1/8 l Weißwein (trocken)
Salz und Pfeffer

 Risotto Zutaten
Die Brühe und den Weißwein in einem Topf erhitzen.   Brühe
Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer tiefen Pfanne mit Butter anschwitzen. Zwiebel anschwitzen
Anschließend den Risottoreis hineingeben und stetig verrühren. Mit einer Kelle ein wenig vom heißen Wein-Fond-Mix in das Risotto gießen. Rühren nicht vergessen!!! Der Reis wird hauptsächlich mit der heißen Brühe gegart. Den Herd auf kleiner Flamme köcheln lassen. Nicht zu viel Flüssigkeit in die Pfanne hineingießen, nur soviel, dass das Risotto leicht bedeckt ist - sonst kochen die Reiskörner nur und können die Brühe nicht aufsaugen. Risotto mit Brühe
Sobald die Reiskörner den Fond aufgesaugt haben, eine neue Kelle hineingießen und weiterrühren. Vergessen Sie bitte auch nicht die Körner am Rand der Pfanne in die Flüssigkeit hineinzuschieben. Diese können sich sonst nicht mit der Brühe vollsaugen und bleiben hart.  Reiskörner am Rand der Pfanne abstreifen
Nach einigen Minuten können Sie mit dem Kostlöffel testen, ob der Risottoreis gar ist. Sobald die Körner einen leichten Biss haben, ein paar Flocken Butter, den geriebenen Parmesan und den Safran hinzugeben und noch einmal so lange rühren, bis sich alles verbunden hat.

 Safran hinzufügen

Parmesan hinzufügen

Jetzt das Risotto auf die Teller verteilen - fertig!  Risotto fertig zum Servieren



Chocolate Chip Cookies

 

Chocolate Chip Cookies können Sie zu jeder Jahreszeit und zu jedem Anlass backen. Diese Kekse sind bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebt. Sie schmecken zum Kaffee, zum Tee, zu einer Tasse Kakao oder einem Glas Milch. In den USA gehört ein Keks und ein Glas Milch zu einem gemütlichen Beisammensein vor dem Kamin oder einem entspannten Fernsehabend. In traurigen Situationen hat sich diese Leckerei auch schon oft bewährt. Zumindest spendet es für einen Augenblick Trost. Allerdings ist es nicht Weise zu viele Kekse auf einmal zu essen, denn die Kalorien haben es wirklich in sich

Alle Bestandteile der leckeren Kekse sind schnell zusammengerührt und im Ofen gebacken. Die Zutaten sind zudem ganz simpel:

 Mehl  

Sie benötigen 2 Tassen Mehl, 1 Päckchen Backpulver, eine Prise Salz, ½ Tasse weiche Butter, ½ Tasse zerkleinerte Cashew Nüsse, 1 Ei, ½ TL Vanilleextrakt, 170g Schokoladenraspel und 1 Tasse braunen Zucker.

Cashew Nüsse zerkleinert    
Braunen Zucker anrühren Als erstes vermischen Sie den Zucker und die weiche Butter in einer kleinen Schüssel. Danach fügen Sie das Ei und den Vanilleextrakt hinzu. Das alles dann in einer Rührschüssel mit dem Mehl mixen und zum Schluss kommen die Schokoladenraspel und die zerkleinerten Cashew Nüsse hinzu. Statt Cashew Nüsse können Sie auch Mandeln, Erdnüsse, Haselnüsse, etc. in den Teig hinein fügen. Natürlich können Sie auch komplett auf Nüsse verzichten.
Chocolate Chips Rohteigmasse  

Mit einem Teelöffel verteilen Sie den fertigen Teig portionsweise auf einem Backblech. Vergessen Sie das Backpapier nicht oder fetten Sie das Backblech mit Butter ein.

Die Kekse können Sie dann bei etwa 180 °C für etwa 10 bis 12 Minuten im Ofen backen lassen. Sobald alle Chocolate Chip Cookies durch sind, den Blech aus dem Ofen nehmen und noch etwa 5 Minuten stehen lassen, bevor Sie sie in eine Keksdose hinein füllen.
Chocolate Chip Cookies verklebt Lassen Sie auch genug Abstand zwischen den Teigkleksen – außer, Sie möchten einmal einen Riesenkeks backen ; ) – der Teig breitet sich während des Backens nämlich noch ein wenig aus und das Resultat sieht dann etwa so aus:
Ein Chocolate Chip Keks

 

Krümelmonster würde sich über so einen Riesenkeks freuen, aber so wie auf diesem Bild sind die Cookies doch noch etwas handlicher. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Backen und beim Kekse knabbern.

 


 

 

 

2017  eranies-kuechengeheimnisse